Aktuelle News

Ein Schlaganfall zieht häufig eine Verschlechterung der Feinmotorik nach sich.
Motorik-Defizite nach Schlaganfall

Nach einem Schlaganfall bleiben häufig motorische Defizite zurück, die eine gezielte individuelle Behandlung erfordern. Eine neue Testmethode soll Diagnose und Therapie verbessern. Ein typisches Symptom eines Schlaganfalls sind Lähmungserscheinungen in einer Extremität, die anhaltende Störungen der Feinmotorik nach sich ziehen. Bislang werden diese... [mehr]

22.09.2017 | Von: Leonard Olberts


Auf der Seite statt auf dem Rücken zu schlafen ist eine Möglichkeit, um Schnarchen zu vermeiden.
Ist Schnarchen harmlos?

Schnarchen ist zwar an sich noch keine Krankheit – jedoch kann das knatternde Geräusch auf ein gesundheitsgefährdendes Schlafapnoe-Syndrom hinweisen. Wie Sie die Gefahr reduzieren. Ständiges, lautes Schnarchen des Bettpartners kann schnell zur Belastungsprobe für eine Beziehung werden. Was vielen jedoch nicht klar ist: Die unangenehme Geräusc... [mehr]

21.09.2017 | Von: Leonard Olberts


Kleine Beere, große Wirkung: Mit den Blätttern der Korallenbeere lassen sich womöglich Asthma-Anfälle verhindern.
Neuer Wirkstoff gegen Asthma?

Die Korallenbeere ist nicht nur hübsch anzuschauen, sondern womöglich auch von pharmazeutischem Nutzen. Denn Forscher haben herausgefunden, dass die Zierpflanze Atemnot bei Asthmatikern verhindern könnte. Korallenbeere offenbar wirksamer als Asthma-Medikamente Die Blätter der Korallenbeere (Ardisia crenata) enthalten eine Substanz, di... [mehr]

20.09.2017 | Von: Leonard Olberts


Den Sandkasten mögen nicht nur Kinder, sondern auch Keime.
Sandkasten: Brutstätte für Keime?

In Sandkästen finden sich zahlreiche Keime, die zum Teil die Gesundheit der spielenden Kinder beeinträchtigen können. Das zeigen Untersuchungen aus Spanien und den USA. Welche Vorsichtsmaßnahmen helfen. Ein spanisches Forscherteam testete in einer aktuellen Untersuchung Sandkästen auf Keime und kam zum Ergebnis: Knapp jeder zweite war mit dem Bakte... [mehr]

19.09.2017 | Von: Leonard Olberts


Bei der gleichzeitigen Einnahme mehrerer Medikamente kann es zu möglicherweise gefährlichen Wechselwirkungen kommen.
Risiken von Medikamenten minimieren

Medikamente können Leben retten – aber in Kombination mit bestimmten Nahrungsmitteln oder anderen Arzneimitteln auch lebensgefährlich sein. Wie Sie das Risiko von Wechselwirkungen minimieren. Gerade im höheren Alter gehört es für viele Menschen zum Alltag, Medikamente einzunehmen. Häufig kommen dabei verschiedene Arzneimittel nebeneinander zu... [mehr]

18.09.2017 | Von: Leonard Olberts


Je früher Legasthenie erkannt wird, desto weniger Probleme haben Betroffene im späteren Leben.
Legasthenie frühzeitig erkennen

5 Prozent aller deutschen Schüler leiden an Legasthenie – einer Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS). Oft wird sie jedoch zu spät erkannt, um sie kompensieren zu können. Das wird der Frühtest eines Leipziger Forscherteams voraussichtlich bald ändern. Eine mögliche LRS wird bislang anhand von Tests der schriftsprachlichen Leistung erkannt. Das Pro... [mehr]

15.09.2017 | Von: Leonard Olberts


Wer viel Verkehrslärm ausgesetzt ist, droht eher an einem Herzleiden zu erkranken.
Verkehrslärm schadet dem Herz

Zwischen koronaren Herzkrankheiten und der Belastung durch Verkehrslärm besteht ein direkter Zusammenhang. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung im Auftrag der WHO. Verkehrslärm steigert die Ausschüttung von Stresshormonen Zur Aktualisierung einer WHO-Richtlinie zum Thema Lärmbeeinträchtigung hat ein europäisches Forscherteam D... [mehr]

14.09.2017 | Von: Leonard Olberts


Schwangere sollten bei der Dosierung von Medikamenten besonders achtgeben.
Schmerzen in der Schwangerschaft

Viele werdende Mütter leiden während der Schwangerschaft unter Schmerzen. Oft ist dann unklar, ob und mit welchen Medikamenten behandelt werden darf, ohne das Kind zu gefährden. Hinweise zur schonenden Schmerzlinderung. Ratsam ist in der Schwangerschaft immer eine möglichst natürliche Behandlung. Viel Ruhe, ausreichend Schlaf und Bewegung an der fr... [mehr]

13.09.2017 | Von: Leonard Olberts

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.:

08:00 - 12:30 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 08:00 - 12:00 Uhr
Zertifizierungen
 
Kontakt:
Damian Apotheke
Mag.pharm. Lugger KG
Villacherstrasse 391
A-9710 Feistritz / Drau
Tel: 0 42 45 - 23 65
Fax: 0 42 45 - 23 65 - 17
apofei@damian-apotheke.at
© MRR Data  24 Sep 2017